Den Wirbellosen auf der Spur

Im zweiten Halbjahr hat sich die Klasse 7.2 mit Frau Camehl und Herrn Päthe im Biologieunterricht mit wirbellosen Tieren beschäftigt. Zum Abschluss einer erfolgreichen Unterrichtseinheit ging es mit Allen auf Erkundungstour in die Natur.
Ausgestattet mit Becherlupen, Pinseln und Bestimmungsbüchern konnte die Suche nach Insekten & Co. beginnen. Schnell wurde man fündig, doch stellten die Schülerinnen und Schüler rasch fest, dass das Bestimmen der Tiere nicht immer so einfach ist. Kein Wunder bei der großen Artenvielfalt!
Zu den zahlreichen Funden der Lerngruppe gehörten beispielsweise ein rothalsiger Linienbock, eine Blumenwanze, ein brauner Grashüpfer und eine mysteriöse Larve mit Stacheln auf dem Körper. Welches Insekt wird wohl später daraus schlüpfen? Nur die auffällige orange-schwarze Färbung liefert einen ersten Hinweis… Habt ihr schon eine Vermutung?
Nach einigen Wochen verwandelt sich die drachenähnliche kleine Larve in einen hübschen asiatischen Marienkäfer!

Das könnte Dich auch interessieren …