Der einfachste Motor der Welt

Ein kleiner Motor, schnell gebaut, verblüffend und nachdem du diese Seite besucht hast, weißt du wie er funktioniert.

Toll wäre es, wenn du den Motor selber ausprobierst. Frage mal deine Eltern, ob Sie dir helfen das Material zu besorgen.

Wie gut ist dein Vorwissen zu diesem Experiment?

 

Erstelle ein Protokoll zum Versuch. Schau dir den Film an und schreibe auf, welche Materialien du brauchst.

 

Schreibe deine Beobachtung auf. Du kannst diese drei Fragenblöcke als Hilfe benutzen.

 

Ergebnis:

 

Du glaubst es nicht? Mit einem neuen Experiment kannst du es überprüfen:

Halte den Draht an verschiedene Stellen des Magneten und an die Schraube.

  • Die Schraube dreht sich mit dem Magneten nicht, wenn du den Draht an das Zentrum des Magneten hältst. Die Elektronen fließen dann nicht durch den Magnet (oder nur sehr kurz) und können nicht eine ausreichende Lorenzkraft erzeugen.
  • Legst du den Draht an die Schraube, fließt der elektrische Strom nicht durch den Magnet. Auch jetzt kann sich keine Lorenzkraft im Magneten entwickeln.

Hier findest du eine genaue Erklärung.

 

 

 

 

Weiternutzung ausdrücklich erlaubt: Dieses Werk und dessen Inhalte sind – sofern nicht anders angegeben – lizenziert unter CC BY-SA 4.0, Autor: Jubitz-Rahn

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …