Testpflicht nach den Osterferien- Ministerbrief vom 01.04.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, nach den Osterferien wird eine Testpflicht eingeführt. Dies beschreibt der Minister in seinem Brief vom 01.04.2021. Dazu aus dem Schreiben das Ministers:

Nach den Osterferien wird regelmäßig – wenn ausreichend Tests verfügbar sind zweimal pro Woche–vor Schulbeginn zu Hause getestet. Ihr Kind erhält die Testpackungen in der Schule und testet sich an den vorgegebenen Tagen morgens selbst. Weitere Informationen finden Sie auf dem Blatt „Selbsttests zu Hause(s. unten Testpflicht Elterninfo).

Diese Tests sind jedoch ab sofort verpflichtend und nicht mehr freiwillig, nur so kann noch mehr Sicherheit in der Schule erreicht werden. Ohne negatives Testergebnis kann ihr Kind nicht am Präsenzunterricht und nicht an der Notbetreuung teilnehmen.

Eine Testpflicht zu Hause führt aus rechtlichen Gründen dazu, dass auch die Präsenzpflicht wieder aufgehoben werden muss. Das bedeutet, Sie können Ihr Kind vom Präsenzunterricht abmelden, wenn Sie das wünschen.

Wir werden Ihnen Ihnen noch mitteilen, wie der Start nach den Osterferien geregelt wird. Es kann sein, dass der erste Tag nach den Ferien (Montag, 12.04.2021) nur zum Abholen der Testpackungen genutzt wird und der Unterricht erst am Dienstag beginnt. Bitte unterstützen Sie Ihr Kind dabei, die Selbsttests zuverlässig durchzuführen. Sie leisten damit einen weiteren wichtigen Beitrag in der Bekämpfung der Pandemie.

Beachten Sie bitte die Elterninfos unten, deren Kenntnisnahme von den Erziehungsberechtigten bescheinigt werden soll.

Nach den Osterferien gilt:

  • Alle Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht oder in der Notbetreuung testen sich in der Regel zweimal pro Woche vor Unterrichtsbeginn zu Hause.
  • Dazu sind sie verpflichtet, die Tests sind nicht freiwillig.
  • Die Test-Kits erhalten sie in der Schule. Die Schülerinnen und Schüler nehmen sie mit nach Hause und verwenden sie an den Tagen, die die Schule vorgibt.
  • Die Eltern unterschreiben, dass der Test durchgeführt wurde und dass das Ergebnis negativ war.
  • Wenn eine Schülerin oder ein Schüler sich nicht zu Hause getestet hat, holt sie/er das in der Schule nach. Das ist dann aber eine absolute Ausnahme. Im Normalfall wird morgens zu Hause getestet.
  • Wenn das Testergebnis positiv ist, darf der Schüler oder die Schülerin die Schule nicht besuchen, die Schule muss sofort informiert werden.
  • Die Eltern machen dann einen Termin bei einem Arzt oder einem Testzentrum für einen PCR-Test, um das Ergebnis des Selbsttests überprüfen zu lassen. Nur für den Weg dorthin darf die Wohnung verlassen werden, auch Besuch ist nicht erlaubt.

Wenn sich alle regelmäßig testen, hilft das dabei, Infektionen zu entdecken und weitere Ansteckungen zu verhindern. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und frohe Ostern!

 

 

Das könnte dich auch interessieren …