Die 10.1 besucht ein Theaterstück nach dem Tagebuch der Anne Frank

Gleich nach den Ferien trafen wir uns im „Hallenbad“ des Theater Wolfsburg, um das Stück zu sehen. Danach ging es wieder in die Schule.

Unsere Klasse hatte diesen Besuch schon seit einem Jahr geplant. Ausgewählt hatten wir es, nachdem das Buch gelesen wurde. Zwischendurch haben wir auch Bergen-Belsen besucht, wo Anne Frank gestorben ist.
Das Theaterstück war beeindruckend. Die Schauspieler spielten eindringlich. Das Stück beginnt aus der Sicht des Vaters, der Jahre später das Tagebuch seiner Tochter findet und beim Lesen in die vergangenen Erlebnisse seiner Tochter eintaucht. Der Schauspieler nimmt dabei verschiedene Rollen ein und es wechseln sich immer wieder die Perspektiven der Erzählung. Dies hat einige aus unserer Klasse etwas verwirrt. Es hat aber trotzdem allen gut gefallen.

Das könnte dich auch interessieren …